Beiträge mit dem Schlagwort: Roswell

Alien Käse-Peperoni-Sandwich

Alien Käse-Peperoni-Sandwich
Für 4 Stück

2 Tomaten
4 Salatblätter
8 eingelegte Peperoni (mild oder scharf)
8 Scheiben Sandwichbrot
4 EL rotes Pesto (selbstgemacht oder aus dem Glas)
4 Scheiben Käse (z.B. Pecorino, Bergkäse)
150 g hauchdünn geschnittene geräucherte Truthahnbrust
Schwarze Olivenringe
Gewürzgurke

1. Tomaten waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Die Salatblätter abbrausen und trockentupfen. Peperoni abtropfen lassen, grob hacken oder in Ringe schneiden.
2. 4 Scheiben Brot (evtl. getoastet) mit Pesto dünn bestreichen. Mit Tomaten, Salat, Käse, Truthahnbrust und Peperoni belegen. Oliven darüber streuen. Mit übrigen Brot abdecken und in Dreiecke schneiden.

42

Kategorien: Hauptgerichte, Rezepte | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Besuch bei den Aliens – ein Abstecher nach Roswell 


Der Ort, den die Ausserirdischen besucht haben – da wollten wir als SiFi-Fans natürlich hin. Wir fuhren von Santa Rosa aus eine endlose, lange, lange Strecke. 
Ach ja, unterwegs haben  wir noch das Grab von Billy the Kid besucht – lag praktisch auf dem Weg.

Billy the Kid wieder hinter Gitter

P1010497

Der Grabstein vom berühmten Outlaw wurde bereits mehrere Male geklaut, deshalb liegt er wieder hinter Gitter. Zusammen mit seinen Kumpanen. Ein kleines Museum  war auch da – wir sind alleine durch spaziert.

 Hier findet ihr mehr über William Bonney

18.4.E.1 18.4.E.2

Aliens in der Wüste

Roswell selber haben wir gar nicht angesehen – es ging gleich in das Ufo-Museum. Hier gab ein Sammelsurium von Bildern, Gegenständen, vermeintliche und echten (?) Artefakten – alles was die Menschheit meint über Aliens und Ufos  zu wissen.
Ein bisschen Spökenkiekerei war bestimmt auch dabei.
18.4.T.118.4.E.7
Auch die Strasse und die Café und Dinners waren natürlich üppig mit Aliens dekoriert. Wir haben bei einem Italienischen Dinner ein Sandwich gegessen. Für mehr war es zu heiß.

 Hier geht es zum Rezept für das Alien Käse-Peperoni-Sandwich

43 (2)

Kategorien: Allgemein | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Route 66 hat eine Mitte

Und auf dem Mittelpunkt liegt das Midpoint Café. Dazu könnt ihr natürlich wie immer mehr auf unserem Reisebericht auf Tinas Seite lesen:

„13.37 Uhr waren wir dann am Midpoint (1.139 Meilen) angelangt. Wir hatten allerdings sage und schreibe 245 Meilen mehr auf dem Tacho. Wir werden wohl nicht bei den Pfadfindern aufgenommen werden. 🙂 „
17.4.T.9
Das Cafe war gut besucht, Farmer aus der Umgebung, Biker die ebenfalls die Route fuhren – alle waren hier. Wir hatten einen Burger. Für den berühmten Ugly Crust Pie haben wir dann leider keinen Platz mehr gehabt.  Aber er soll die Reise wert sein.

„Nothing Real Ugly, Just Real Yummy!!!“

„Completely homemade and one of the best pie crusts you’ll ever taste. We try to have at least six (6) different flavored pies available each day, from fruit pies like apple, peach, or cherry, to our cream pies, including coconut, chocolate, and peanut butter/chocolate cream.“
P1010447
Da wir ihn nicht probiert haben (wir müssen also nochmal vorbeikommen … ;-)
gibt es hier eine Video-Version vom Foodchannel
Wir haben danach die Grenze zu New Mexiko überquert und dabei wurde uns eine Stunde geschenkt. Am Abend haben wir Santa Rosa erreicht. Von dort sollte es einmal, als Tagesausflug, abseits der Route 66 nach Roswell, NM gehen…

twandbi1

Kategorien: Allgemein, Kuchen & Gebäck, Rezepte | Schlagwörter: , , , , , | 2 Kommentare

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: