Beiträge mit dem Schlagwort: Charlestown

4. Tag – Ein Tag am Strand

Samstag 31.8.
Übernachtung: Privat in Charlestown


Heute Morgen bin ich gegen 6 Uhr aufgewacht. Kelly war schon wach und hatte bereits Kaffee gekocht. So konnten wir mit dem Kaffee im Becher, draußen auf der Terrasse sitzen und ein bisschen klönen (norddeutsch: reden). Dann haben wir die Sportklamotten angezogen und sind mit dem Hund am Strand walken gegangen. Anschließend haben wir uns gar nicht erst umgezogen – den es ging mit dem Rad und ohne Hund durch den kleinen Ort zum Bäcker. Eine Mini-Radtour durch ein herrliches Fleckchen Ostküste. Mit Bagels und Croissant bewaffnet, fuhren wir bei Sonne und leichtem Wind zurück zum Haus.

Wir haben dann auf der Terrasse gefrühstückt. Dann hat Kelly „ihren“ Strand-Teil aufgeräumt, ich habe Tagebuch geschrieben, Mike war mit dem Bike unterwegs. Und die nächsten „Kinder“ mit Freunden aus dem College und die Schwiegereltern aus Florida trudelten langsam ein…

Sommer, Sonne, Strand

Wir waren den ganzen Tag am Strand, haben zwischendurch Sandwiches gemacht und gegessen, dazu Cocktails aus Limonade, Kokosnusslikör und Ananas gemixt. Und „Corn in the hole“ gespielt (Kelly und ich haben gewonnen!), ein typisches amerikanisches Spiel, bei dem man kleine, mit Maiskörnern gefüllte, Säckchen (Mais = Corn) in ein Brett mit Loch werfen muss. Tatsächlich war ich ganz froh, dass ich die ersten Tage in meinem Urlaub etwas entspannen konnte und noch nicht selber aktiv werden mussten.
Am späten Nachmittag bin ich dann ins Haus gegangen und habe geduscht. Dann saßen alle irgendwo am Strand oder auf einer der schönen Veranda-Ecken ums Haus, jeder „puzzelte“ so vor sich hin, alles sehr entspannt.

Sonnenuntergang und ein Geburtstag

Am Abend haben wir gegen 18:00 Uhr gegessen. Kelly hatte indisch gekocht: Hähnchen in Sauce, Reis und Gemüse. Alles wurde auf den Küchencounter gestellt und so konnte sich jeder etwas nehmen. Wir haben um den großen Tisch bei der Küche gesessen. Anschließend haben die Kinder alles aufgeräumt und wir haben uns vor dem Haus auf die Terrasse gesetzt.
Da Connors Freundin Geburtstag hatte, gab es später natürlich noch einen Geburtstagskuchen mit Kerzen und wir haben ein Ständchen gesungen. Als es kälter wurde sind, wir um das Haus zur Feuerstelle umgezogen.

Aber so lange sind wir nicht aufgeblieben. Gegen 9 Uhr gingen wir ins Bett. In der Nacht wurde es merklich kälter.

Kategorien: Amerika 2019, Reisen | Schlagwörter: , , , , , , | 2 Kommentare

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: